Site-map

Wochenbild Archiv 2020 Teil zwei

Wochenbilder des Jahres 2020 Teil 2

Fabisch Flyfishing Blog


.

Teil zwei der Wochenbilder Sammlung 2020 bei Fabisch Fly Fishing

.

Hier ein neues Wochenbild Archiv 2020, Teil zwei bei Fabisch Fliegenfischen. Die meisten Beiträge in diesem Archiv werden Wochenbilder aus Europa und Kanada sein. Bei den Themen geht es um die Natur, dass Fliegenfischen oder Fliegenbinden sowie das Goldwaschen.

.

.

Der Angler Nachwuchs

.

Kleiner Mann mit großem Hecht

Wochenbild KW 21 2020

Wenn man so zurück denkt, wie das mit dem Angeln begann, ist das für viele eine sehr lange Geschichte. Ich kam erst mit zehn Jahren dazu, obwohl mein Vater da schon lange mit der Angel unterwegs war. Er wollte mich schon viel früher dabei haben, aber ich hatte keine Lust, auf Befehl am Kanal zu sitzen und mich zu langweilen. Nachdem der Druck auch mit Hilfe meiner Mutter weg war, dauerte es noch zwei, bis ich von selbst Interesse am Angeln zeigte. Das ist nun zweiundfünfzig Jahre her.

Bald darauf kamen wir mit dem Fliegenfischen in Berührung. Damit waren die Weichen für den weiteren Verlauf gestellt, mit dem bis heute bekannten Zwischenergebnis. Warum ich Euch das alles erzähle? Der junge Mann im Bild ist auch gerade zehn Jahre alt. Hin und wieder fischen wir zusammen, natürlich ist dann immer sein Vater, auch ein Angler, mit dabei. So kommen die alten, selbst erlebten Zeiten, wieder in Erinnerung. Natürlich ist der Junge viel weiter im Angeln, als ich es damals mit zehn war.

.

Einen prächtigen Hecht hat der Collin da gefangen. Kommt Euch auch kurz einmal der Gedanke, welcher von den beiden der größere ist? Gratulation zu diesem schönen Fisch und mögen noch viele andere folgen!


Berchtesgaden 2020

.

Blick auf das Watzmangebiet bei Berchtesgaden

Wochenbild KW 29 2020

In den 80er und 90er Jahren habe ich sehr häufig Kurse in Berchtesgaden an den Achen und am Hintersee gegeben. In der Ausgabe 1 - 1990 der Zeitschrift Fliegenfischen, schrieb Bernd Nickoleit eine Reportage über das Kursgeschehen und die Gewässer vor Ort. Drei Tage dauerte der Kurs und fand an drei verschiedenen Gewässerabschnitten statt. Damals waren drei verschiedene Tageskarten für die Strecken fällig, heute deckt eine diese Abschnitte ab. So kann man sich bei Regen in einen Abschnitt flüchten, an dem das Wasser auf jeden Fall klar ist.

Zu dritt fischten wir unter Kursbedingungen an verschiedenen Gewässerstrecken. Donnerstag war die Anreise, die Gewässer präsentierten sich in einem bestmöglichen Zustand. Leider regnete es dann die ganze Nacht. Der Wasserstand war deutlich höher, aber gut sichtig. So blieb keiner Schneider bei der Fischerei. Am Samstag waren alle Gewässer in einem top Zusstand. Jeder von uns hatte Forellen bis über 50 cm an der Leine, allerdings handelten wir uns alle einen Sonnenbrand ein. Am Sonntag gab es ab Mittag wieder Schnürlregen, so konten wir nach dem Mittagessen gemütlich heimfahren.

.

Die Fischerei war so erfolgreich, dass ich ab 2021 wieder den einen oder anderen Fliegenfischerkurs dort geben werde. Der drei Tageskurs ist nicht für Beginner, für diese gibt es dann einen vier Tagekurs. Der erste Tag von diesen findet dann am Hintersee statt, da ist genug Platz zum üben, mit einer reellen Chance auf einen Fisch. Im Bild ein Abschnitt der ehemals mittleren Strecke.


Kanada Herbst 2020

.

Auch in Europa gibt es schöne, wilde Stellen

Wochenbild KW 39 2020

Ok, ich gebe zu, dass der Corona Kram langsam nervt. Ich kann auch überhaupt nicht verstehen, wieso sonst vernünftige Menschen, ihr Glück mit Massenveranstaltungen versuchen? So bilden sich neue Hotspots, die Zügel werden von der Regierung angezogen und Leittragende sind der Großteil der Bevölkerung! Natürlich bin ich sauer, weil mir dieses Jahr zwei Kanada Besuche ausfallen. Auch das ich dieses Jahr mein Fahrzeug in BC nicht einmal starten konnte, sorgt keinesfalls für Begeisterung. Es ist auch kein Ende in Sicht, wetten würde ich nicht, ob man nächstes Jahr nach Kanada reisen kann.

Wer hätte Anfang des Jahres an so eine Entwicklung gedacht? Wenn jemand zu diesem Zeitpunk behauptet hätte, dass Flüge nach Kanada oder USA dieses Jahr nicht mehr stattfinden werden, der wäre wohl von den Leuten mit den weißen Schuhen abgeholt worden. Ja, wir haben ganz tolle Natur in Deutschland, Österreich, der Schweiz und vielen anderen Ländern in Europa, aber die Gängelei was man darf und wohin man darf, nervt schon gewaltig. Allerdings glaube ich nicht daran, dass Besuche von Großveranstaltungen uns in der Sache wesentlich weiter helfen!

.

In Europa gibt es viele Stellen, die genau so in Kanada liegen könnten. Allein das Wissen, dass man nicht dorthin reisen darf, wohin man möchte, sorgt für einen merkwürdigen Nachgeschmack. Fassen wir uns in Geduld und harren der Dinge, die noch auf uns zukommen.


Dieses Jahr fast nicht zu Erreichen

.

Die Skyline von Seattle

Wochenbild KW 42 2020

Nun steht es endgültig fest, ich komme dieses Jahr nicht an meine Sachen im Yukon ran! Gerne hätte ich das Auto mal gestartet und ein wenig bewegt. Ebenso natürlich den Wohnwagen und bei dieser Gelegenheit würden auch alle Batterien aufgeladen. Nach zwei Jahren ohne Aufladung werden diese wohl nicht mehr funktionieren. Ebenso ist da noch die eine oder andere Gelegenheit zum Fischen, auf zum Teil kapitale Fische. Das Goldwaschen ist dort nicht so prickelnd, obwohl viel davon da ist. Allerdings ist es sehr weit verteilt und es müßen große Flächen bearbeitet werden, um erfolgreich zu sein.

Über 3100km muß man von Dawson am Yukon fahren, um den Ort zu erreichen, in dem das Foto entstanden ist. Seattle, Washington in den USA ist gemeint. Wie Vancouver in Kanada liegt Seattle am Pazifik, mit mehr oder weniger genau dem gleichen Klima. Noch eine Gemeinsamkeit, alle drei Orte sind im Moment nicht zu erreichen. Etwa 20% meiner Reisen nach Britisch-Kolumbien begannen und endeten nach und vor dem Transatlantik Flug in Seatlle. Fliegenfischern ist diese Stadt nicht unbekannt, ist doch auf der vorgelagerten Insel, Bainbridge Island, die Firma SAGE zuhause.

.

Diesen Blick auf Seattle beim Rückweg von Bainbridge Island werden diese Jahr wohl nicht all zu viel Europäer gehabt haben. Schaun wir mal, wie es nächstes Jahr mit den Fernreisen weiter geht.


Die Wochenbild Startseite

.

Wochenbild Archiv 2014

2014 Teil eins,   -   2014 Teil zwei,   -   2014 Teil drei,   -   2014 Teil vier

.

Wochenbild Archiv 2015

2015 Teil eins,   -   2015 Teil zwei,   -   2015 Teil drei,   -   2015 Teil vier

.

Wochenbild Archiv 2016

2016 Teil eins,   -   2016 Teil zwei,   -   2016 Teil drei

.

Wochenbild Archiv 2017

2017 Teil eins,   -   2017 Teil zwei,   -   2017 Teil drei,   -   2017 Teil vier,   -   2017 Teil fünf

.

Wochenbild Archiv 2018

2018 Teil eins,   -   2018 Teil zwei,   -   2018 Teil drei,   -   2018 Teil vier,   -   2018 Teil fünf

.

Wochenbild Archiv 2019

2019 Teil eins,   -   2019 Teil zwei,   -   2019 Teil drei,   -   2019 Teil vier

.

Wochenbild Archiv 2020

2020 Teil eins,   -   2020 Teil zwei

Wolfgang Fabisch,    Nürnberger Str. 45,    90542 Eckental

  Tel 09126 288640,   Fax 09126 288643, Ⓒ Wolfgang Fabisch

Fabisch auf Facebook,    KONTAKT

Impressum,    AGBs,    Datenschutz

.