Sitemap

Wochenbild Archiv 2017 Teil zwei

Wochenbilder des Jahres 2017 Teil zwei

Fabisch Flyfishing Blog


.

Teil zwei der Sammlung Wochenbilder 2017 bei Fabisch Fly Fishing

.

Wochenbild Archiv bei Fabisch Fliegenfischen Fliegenbinden 2017 Teil - 2. Gesammelte Bilder aus den Bereichen Fliegenfischen, Fliegenbinden und Natur, die nicht nur von mir aufgenommen sind. Bei den Bildern, die nicht von mir aufgenommen sind, wird der Name des Fotografen erwähnt.

.

.

Seen und Teiche in West-Kanada - Lakes and Ponds in Western Canada

.

See in West Kanada

Wochenbild KW 15 2017

Eine Reise in den Westen Kanadas ist immer wieder ein Erlebnis. Das oder die ersten Male sind oft von der Befürchtung geprägt, etwas ganz wichtiges vergessen zuhaben. Bei anderen Reisen ist das oft auch so, aber da sitzt man nicht unbedingt über zehn Stunden im Flugzeug. Noch etwas weiter und dann wäre Russland hintenrum erreicht. Wie wird es vor Ort sein, rösten einen die Indianer, oh entschuldigung, die Natives? Ich habe diesen Nervenkitzel bis heute und der gehört auch dazu. Die meisten werden sich über die Gewässer, in denen ihr Zielfisch vokommt, vorab erkundigt haben.

Ob es sich dabei um Lachse, Steelheads oder andere Salmoniden handelt, immer sind verschiedene Besonderheiten zu beachten. Selbst die unterschiedlichen Lachsarten steigen zu anderen Zeiten auf. Wer denkt da schon daran, es in einem kleinen See zu probieren. Von diesen gibt es sogar private, wie der auf dem Bild. Die Fischerei in den privaten ist allerdings nicht billig, 40 Dollar pro Tag ist nicht ungewöhnlich. Es gibt aber kein trübes oder Hochwasser und es ist manchmal sogar ein Boot dabei. Zwei Regenbogen, eine mit vier die andere mit sechs Pfund, konnte ich hier fangen.

.

A trip from Europe to Western Canada is always an exciting event. The first couple of times people tend to think they had forgotten something very important without being able to think of just what that was. This may be true for other trips, too, but for most trips you don´t spend twelve hours aboard a plane. Just a little farther and you´re at Russia´s back door. What´s it going to be like over there? Will the Indians - pardon me, the members of the First Nations - want to roast you or will they be friendly? I´m still nervous with every new trip, but that´s part of the fun. Most travelers will have gathered information beforehand on the waters they intend to fish for their favorite prey.

Be it about salmon, steelhead or other salmonids, there´s always special information to take into account. Even different salmon species may run up the same river at different times. With all that info, anglers tend to forget to try out small lakes or ponds. There are even private lakes like the one on this picture. Fishing private lakes is not cheap, prices are usually around 40$ a day. The advantages are that these lakes are usually clean, and there is no high water due to runoff or rainfalls. Sometimes, even a boat is included in the fee. I got two rainbows, 4 and 6 pounds, on the lake on this photograph.

.

Manchmal eine sehr gute Alternative, ein privater See - Sometimes a very good alternative, a private lake


.

Schlachtfest an der Wiesent - Carnage on the River Wiesent

.

Schlachtfest an der Wiesent

Wochenbild KW 16 2017

Manchmal muss man sich schon fragen, warum Fliegenfischer bis nach Kanada, Neuseeland oder gar Australien zum Fliegenfischen reisen. Oft hört man dann was von ursprünlicher Natur und Wildnis, dieses auch von mir. Glaubt mir, die Wildnis ist hier bei uns, direkt an unseren Gewässern! Ok, um das zu erreichen, musste der schwarze Vogel zum Vogel des Jahres ernannt werden. Dann muss man ihn behüten, streicheln usw. und schon hat man eine sich schön vermehrende Population.

Füttern muss man das liebe Tier nicht! Es ist in der Lage, sich aus den Forellen und Äschenbeständen unserer Bäche und Flüsse zu sättigen. Im Frühjahr sollten wir dann mit fangreifen Fischen nachbesetzen, damit der liebe Vogel im nächsten Winter keinen Hunger leidet. In ruhigen Bereichen der Wiesent ist zum Teil von einem Totalschaden im Fischbestand auszugehen, aber dafür haben wir schöne, satte schwarze Vögel. Das Bild ist leider nicht scharf, aber man sieht, wie es am Wasser zugeht wenn der Cormoran jagt. Hat nicht jemand eine Jeannie daheim, einmal zwinkern und der Alptraum ist vorbei???

.

Sometime one wonders why fly fishers travel all the way to Canada, New Zealand or even Australia to flyfish. Frequently people (like myself) speak of pristine nature and wilderness. Believe me, you can find wilderness right here, on our home waters! OK, to get there we first had to name a notorious black bird "Bird of the Year". Then we had to protect him, to pet him etc. until we got a stable, and rapidly growing, population.

This bird doesn´d need to be fed. It can find all the food it needs among the trout and grayling populations in our streams and rivers. Of course we´re supposed to restock new fish in spring so it won´t starve next winter. The calm parts of the Wiesent seem to be suffering from a complete absence of fish this spring, but we do have shiny, fat, saturated cormorants. Unfortunately, the photograph is a bit blurred, but you can picture what´s going on on the river when the cormorant is hunting. Doesn´t anyone happen to have a Jeannie, who could end this nightmare with a wink?

.

Cormoran an der Wiesent in Aktion - Cormorant busy on the Wiesent


.

Juni ist gleich Maifliegenzeit? - June = Green Drake Season?

.

Steinfliege in den Alpen

Wochenbild KW 17 2017

Unzweifelhaft ist an unseren Kalkflüssen die Maifliegenzeit das Spektakel des Jahres. Zeitpunkt ist Anfang bis Ende Juni. Verschiebungen durchs Wetter sind möglich. Riesige Forellen, die sonst das ganze Jahr nicht zu sehen sind, treiben sich knapp unter der Wasseroberfläche rum um sich kugelrund zu fressen. Selbst ein Überwerfen mit der Fliegenschnur stört diese Gesellen nicht die Bohne, allerdings lassen sie oft genug das angebotene Muster links liegen. Bei dem ganzen Brimborium wird ein anderes Großereignis an Gewässern oft vergessen. Diese Gewääser liegen in den bergigen Bereichen, zum Beispiel Alpen und Voralpen.

Na klar, die Rede ist von den Steinfliegen. Bei diesen Fliegen handelt es sich um uralte Vorkommen, die schon zur Zeiten der Dinos in dieser Form unterwegs gewesen sein sollen. Fünf bis sechs Zentimeter große Exemplare taumeln mehr als sie fliegen durch die Luft. Diese Fliegen stehen mehr auf Granit als auf Kalk. Ein riesger Vorteil für die Fische und die Angler, die Nymphen der Steinfliegen stehen das ganze Jahr zur Verfügung. Während die Maifliegen Wohnhöhlen bauen, leben die Steinfliegen ganz normal am Gewässergrund. Einige wenige im Sediment.

.

On our chalk streams the green drake hatch is without doubt the year´s main spectacle. Although they are called mayflies over here, they usually hatch from the beginning to the end of June. Depending on the weather they may hatch a little sooner or a little later. During this hatch, huge trout that you usually don´t even see the rest of the year cruise just beneath the surface gorging themselves almost to exploding point. They are so focused on their prey that even a fly line cast right in front of them is ignored. They might just as well, however, ignore many of the patterns offered by excited fly fishers. With all that green drake hype anglers tend to forget another big event on our rivers, mainly in the Alps and alpine promontories.

Yes, it´s stoneflies I´m talking about. These flies come from ancient populations supposedly living since dinosaurs roamed the earth. Huge specimens of 5 to 6 cm are tumbling through the air rather than flying. These flies love freestone rivers better than chalk streams. Fortunately for fish and anglers, stonefly nymphs are available all year round. Whereas green drake nymphs build little holes to live in, most stonefly nymphs live on the river bottom, only very few in the substrate.

.

Tolle Alpen Steinfliege, Perla - Perla, A Beautiful Alpine Stonefly


.

Distanz Rollwurf an der Pegnitz - Long Roll Cast on the Pegnitz

.

Rollwurf an der Pegnitz

Wochenbild KW 19 2017

Es ist immer wieder erstaunlich, was bei Fliegenfischertreffen vorkommen kann. Sobald ein paar Fliegenfischer zusammen am Wasser oder auf der Wiese sind, geht es um die verschiedenen Würfe oder Fliegen oder... Gerade letztes Wochenende beim EFFA on Tour Meeting am oberen Neckar, waren sehr viele begeisterte Fliegenfischer zusammen. Ob Beginner oder erfahrener Instruktor, immer geht es darum den Wurf so einfach wie möglich bei bester Präzision auszuführen. Dadurch kann das bestmögliche Resultat erzielt werden.

Das Foto entstand bei meinem Fliegenfischertreffen in Velden an der Pegnitz. An dieser Stelle ist die andere Seite der Pegnitz nicht ganz leicht per Rollwurf zu erreichen. Um die Sache noch interessanter zu machen, ist der Rückraum ein wenig limitiert. Natürlich hängt am Vorfach eine Goldkopfnympe, wenn man schon rüber kommt, darf sich auch gern ein Fisch verführen lassen. Schnell sind dann auch ein paar Mitfischer dabei, um sich den Wurf genau erklären zu lassen. Mit wenigen Metern Abstand kann dann auch gleich probiert werden, ob es funktioniert.

.

On Flyfishers´ meetings surprising things may come up. As soon as a few flyfishers get together on the river or on a meadow, the discussion is about different casts, or flies, or... Last weekend, at the EFFA-On-Tour-Meeting on the upper Neckar, many avid flyfishers got together. Be it beginners or experienced instructors, the goal is to execute the cast as simply as possible, as long as optimum precision is achieved. That´s the way to get the best possible result.

The photograph was taken during my annual flyfishing meeting in Velden on the Pegnitz. In this spot, it isn´t exactly easy to get to the other side of the Pegnitz with a roll cast. To make it even less easy, the space for your back cast is a bit limited. At the end of the tippet there´s is a bead head nymph, because if you make it to the other side, you might as well fool a fish into taking your fly. There´s no lack of fellow anglers wishing to know all about the cast. A few meters away, you may try yourself how it works.

.

Distanz Rollwurf mit Freunden an der Pegnitz in Velden - A Long Roll Cast On The Pegnitz, With Friends


.

Fliegenfischen an der Wiesent - Flyfishing on the Wiesent

.

schöne Wiesent Äsche

Wochenbild KW 20 2017

Wer die Gelegenheit bekommt, zu einem unserer größeren Gewässer in Franken, wie zum Beispiel die Pegnitz oder die Wiesent, Zugang zu bekommen, kann sich nur glücklich schätzen. An diesen Flüssen sind die meisten Abschnitte in privater Hand. So ist es auch mit unserem Teilstück der Wiesent von Pretzfeld abwärts. Nur noch 12 Kilometer von der Mündung entfernt, sind schon fast alle Zuflüsse zur Wiesent enthalten. So ist der mittlere Abfluss mit 8,5 m³/s schon recht ordentlich. Das durchwaten ist nur an wenigen Stellen möglich.

Obwohl die Wiesent stark betroffen durch den Kormoran ist, überlebt der eine oder andere Fisch die Winterzeit. Vor allen in schnellfliessenden Abschnitten fühlen sich die schwarzen Vögel nicht so wohl. Eine Bestandsaufnahme, wieviele Fische den letzten, harten Winter überlebt haben, ist in wenigen Wochen zur Maifliegezeit möglich. Da sieht man dann bei den steigenden Fischen, ob und was noch im Wasser vorhanden ist. Die Äsche konnte ich letzte Woche mit der Nymphe überzeugen, kein schlechtes Zeichen. Leider fallen gerade die Äschen den Vögeln in großen Zahlen zum Opfer.

.

Anyone having a access to one of Franconia´s better rivers, like the Pegnitz or the Wiesent, can consider himself lucky. Most stretches on these rivers are in private hands, as is our beat on the Wiesent downstream from Pretzfeld. Only 12 more km to go to the river´s mouth, our beat contains already almost all tributaries. Thus the mean flow is a considerable 8,5 m³/s. There are only a few spots that permit a crossing in chest waders.

Even though the Wiesent has been hard-hit by cormorants, a few fish have survived the winter. Those black birds don´t love the fast-flowing parts. A few weeks from now the green drake hatch will enable us to figure out how many fish have survived the last hard winter. When all the fish are rising you can see how many of them are still around. Last week I managed to fool the grayling on the photograph with a nymph, which isn´t a bad sign after all. Unortunately, especially grayling are frequently victimized by cormorants.

.

Schöne Wiesentäsche an der Nymphe - Beautiful Wiesent-Grayling on a Nymph


.

Die Wochenbild Seite, Anfang

.

Wochenbild Archiv 2014, Teil eins

.

Wochenbild Archiv 2014, Teil zwei

.

Wochenbild Archiv 2014, Teil drei

.

Wochenbild Archiv 2014, Teil vier

.

Wochenbild Archiv 2015, Teil eins

.

Wochenbild Archiv 2015, Teil zwei

.

Wochenbild Archiv 2015, Teil drei

.

Wochenbild Archiv 2015, Teil vier

.

Wochenbild Archiv 2016, Teil eins

.

Wochenbild Archiv 2016, Teil zwei

.

Wochenbild Archiv 2016, Teil drei

.

Wochenbild Archiv 2017, Teil eins

Wolfgang Fabisch,    Nürnberger Str. 45,    90542 Eckental

  Tel 09126 288640,   Fax 09126 288643, Ⓒ Wolfgang Fabisch

Impressum,    AGBs,    Privacy Policy

.