Sitemap

Fliegenfischen lernen in der Fliegenfischerschule Wiesent

Fischen mit der Fliege an der Wiesent lernen

.

Fabisch Flyfishing Blog


fliegenfischen lernen in der fliegenfischerschule wiesent

.

Fliegenfischen an der Wiesent

.

Franken hat einige sehr gute Fliegenfischer Gewässer zu bieten. Die Wiesent in der fränkischen Schweiz gehört zu den bekanntesten Fliegenfischer Flüßen in Deutschland. Nicht zuletzt verdankt sie diesen Bekanntheitsgrad dem enormen Maifliegenschlupf, der sich Jahr für Jahr wiederholt. Ein zum Teil unglaubliches Spektakel, bei dem Millionen von Maifliegen in der Luft sind und man sich oft nicht traut, mit offenem Mund zu atmen.

Allerdings ist das Fliegenfischen an hier alles andere als einfach. Zum einen sind die Fische teilweise etwas launisch, zum anderen leben sie in einem absoluten Überangebot an Nahrung. Von daher ein ideales Gewässer für Schulungen.

Einen schönen Abschnitt dieses Flußes bei Pretzfeld darf ich für meine Fliegenfischerschule nutzen. Einen Dank dafür hier an den Fränkischen Fliegenfischer Stammtisch

aesche aus der wiesent

Die Fische

Diese Abschnitt zwischen Pretzfeld und Forchheim gehört zur Äschenregion. Nichtsdestotrotz ist der Bereich von zum Teil sehr starken Bachforellen gut belebt. Regenbogenforellen sollten etwa einen Anteil von 20 Prozent an der Fischdichte haben. Von recht munter dahinfliessenden Partien bis zu ganz ruhigen bietet die Wiesent in diesem Bereich alles, was ein Gewässer interessant macht. Wassertiefen bis zu fünf Metern sind an mehreren Stellen zu loten. Top Voraussetzungen um die eine oder andere Forellen oder Äschen Großmutter zu fangen.

.

ephemera danica

Die Insekten

Die Wiesent ist ein ultra nahrungsreiches Gewässer, in dem einem ein Stein oder ein Grasbüschel vor lauter Leben buchstäblich aus der Hand springt. Hier im Bild ein Subimago der Ephemera Danica, die große Maifliege. Außerdem kommt auch die Ephemera Vulgata vor, kaum kleiner als die Danica, aber deutlich dunkler im Körper. Die Schwarmzeit liegt je nach Wetter zwischen Ende Mai bis Mitte - Ende Juni. Um die einzelnen Vorkommen detailierter aufzuführen, wird in diesem Jahr etwas Arbeit nötig sein. Dieser Absatz hier wird dann Stück für Stück ergänzt.

.

.

Nach der Maifliegenzeit werden die Köcherfliegen für einige Zeit die Hauptnahrung der Salmoniden sein. Ob freilebende und sich nur zur Verpuppung mit Steinchen beschwerende, oder diejenigen, die ein Nymphenleben lang das Gehäuse mit sich rumtragen, beide kommen in Massen in der Wiesent vor. Hier hat der Fischer das ganze Jahr die Möglichkeit, Forellen zu fangen und bei diesen die Steinchen der Köcherfliegen im Bauch der Fische zu spüren. Auf einen Quadratmeter kommen bis zu eintausend Nymphen, meistens Köcherfliegen. Details folgen zeitnah.

.

Fliegenfischerschule

Die Idee, an der Wiesent Fliegenfischerkurse durchführen zu können, hat mich schon immer beschäftigt. Allerdings soll dies nicht zu Lasten meines Domizils an der Pegnitz stattfinden, sondern eine zusätzliche Variante meiner Kurse sein.

.

Die Fliegenfischerkurse der Fliegenfischerschule Fabisch - Wiesent, finden ausschließlich in kleinen Gruppen von bis zu drei Personen oder als Einzelkurse bis Mitte Dezember statt. Diese Kurse ersetzen nicht diejenigen an der Pegnitz, sondern sind zusätzlich zu diesen. Vom Einsteiger bis zum Master-Instruktor wurde dieses Angebot einer individual Schulung schon genutzt. Dabei sind alle Möglichkeiten, was die Dauer oder das Thema der Schulung angeht, offen.

Sollte beim Kursteilnehmer noch keine Fliegenfischer Ausrüstung vorhanden sein, wird diese gestellt. Ausgenommen sind Stiefel und Bekleidung.

.

Termine

.

Im Gegensatz zu den Kursen an der Pegnitz, gibt es für die an der Wiesent keine festen Termine. Alle Kurse nur nach Vereinbarung! Diese können am Wochenende oder auch während der Woche stattfinden.

.

Kurspreise

.

Einzelkurse: Der Tagespreis für einen Einzelkurs beträgt €250,00. Der Stundenpreis (z.B. bei einem Halbtageskurs) €35,00. Evtl. Spesen sind nicht im Preis enthalten.

.

Gruppenkurs: Für den ersten Teilnehmer €250,00, den zweiten und dritten Teilnehmer plus jeweils €150,00, pro Tag.

  • Wolfgang Fabisch
  • Nürnberger Str. 45
  • 90542 Eckental
  • Tel 09126 288640
  • Fax 09126 288643
  • Copyright: Wolfgang Fabisch

.

.