Sitemap

NORVISE das Bindesystem, Fliegenbinden zum Fliegenfischen

Nor-Vise Fly Tying System zum Fliegenbinden


Der Norvise ist ein Schnellläufer, Fliegenbinden zum Fliegenfischen

Das komplette Bindesystem des Nor Vise besteht aus einem Schnelläuferkopf mit Fadenablage, Automatik Bobbins, verschiedenen Köpfen und einem sehr praktischen Reisekoffer. Der Norvise Bindestock wird immer mit der Fadenablage geliefert, alle weiteren Komponenten sind natürlich einzeln erwerbbar. Der Automatik Bobbin zum Beispiel, ist in jedem Fall eine Hilfe beim Fliegenbinden, auch bei anderen, nicht drehenden Bindestöcken.

Schnelles Binden zum Fliegenfischen ist allerdings eher eine Beigabe als das Hauptziel dieses Bindestockes. Die Konzentration kann hier darauf verwendet werden, die Materialien richtig und gut zu platzieren.

Des Weiteren gibt es ein Werkzeugset, einen kleinen aber praktischen Dubbing Tisch sowie einen Parachute Galgen. Dieser ist sehr einfach direkt am Bindestock anzubringen. Für mich sind die Tischklemmen besonders wichtig. Gerade bei meinen Kanada Reisen ist der Bindestock mit diesen universell einsetzbar. Bei einer Spannweite von acht Zentimetern bleiben keine Wünsche offen, selbst eine Befestigung am Lenkrad ist damit möglich. Wer sich im Vorfeld gerne Dubbingstränge fertigt, wird den Dubbing Tisch lieben. Auf recht schnelle Weise können Dubbingstränge mit Messing oder anderer Seele gefertigt werden. Einige weitere nützliche Zubehörteile runden das Norvisesystem zum Binden ab.

.

Vor einigen Jahren wurde ich von einem sehr guten Freund auf das Nor Vise System aufmerksam gemacht. Anfangs noch etwas zögerlich kann ich inzwischen sagen, dass der Nor Vise und die Idee die dahinter steckt, wirklich umwerfend ist.

Zugegeben, am Anfang ist der Gebrauch des Nor Vise etwas gewöhnungs bedürftig, muss man sich doch darauf einstellen, mit der Faden Hand sowenig wie möglich zu arbeiten. Man wird sich in den ersten Wochen immer wieder dabei erwischen, viel zu viel mit der Faden Hand zu drehen, anstatt den Bindestock arbeiten zu lassen. Nach einigen Wochen wird dies aber deutlich besser. Heute ist es einfach so, dass ich die gleichen Fliegen und Nymphen mit dem Nor Vise wesentlich schneller und akkurater herstelle.

Sehr interessant ist bei diesem Bindestock der Umgang mit den verschiedenen Dubbing Materialien. Nachdem die Grundwicklung angelegt ist, wird der Faden wieder zum Hakenöhr geführt. Von dort wird er dann über den Ablagepfisten geführt, dabei arretiert sich der Faden an dem kleinen Eck am Hakenöhr. Wir haben jetzt einen etwas vorgespannten Faden von über 20 cm Länge zwischen Hakenöhr und Ablagepfosten. Jetzt wird etwas Dubbing vorbereitet, so das aus einem Kneul relativ fein Material heraus gezupft wird. Nun wird der Norvise schnell gedreht und dabei die Spitze des heraus gezupften Materials beim Hakenöhr an den Faden gehalten. Sobald das Material greift, wird es zügig in Richtung Ablagepfosten aufgesponnen. Mit etwas Übung werden unglaubliche Ergebnisse erzielt.

Für Beginner ist der Einstieg nicht schwieriger als bei einem normalen Bindestock da diese ja noch gar keinen Umgang gewöhnt sind. Darum mein Tipp: Wenn Sie mit dem Binden anfangen wollen, starten Sie gleich mit dem Nor Vise und ersparen Sie sich die Umlern Zeit.

  • Wolfgang Fabisch
  • Nürnberger Str. 45
  • 90542 Eckental
  • Tel 09126 288640
  • Fax 09126 288643
  • Copyright: Wolfgang Fabisch

.

.