Sitemap

Wochenbild Archiv Teil zwei 2015 Fliegenfischen Fliegenbinden

Wochenbilder des Jahres 2015 Teil zwei

Fabisch Flyfishing Blog


.

Teil zwei der Sammlung Wochenbilder 2015 bei Fabisch Fly Fishing - weekly pictures archive 2015 part two

.

Wochenbild Archiv bei Fabisch Fliegenfischen Fliegenbinden 2015 Tei zwei. Hier weitere gesammelte Bilder aus den Bereichen Fliegenfischen, Fliegenbinden und Natur. Die Bilder wurden in Europa sowie Nordamerika inklusive Kanada aufgenommen.

.

.

Insektenvorkommen | Aquatic Insects

.

nymphen in der wiesent

Leben am Gewässergrund

Wochenbild KW 13 2015

Es gibt Gewässer, bei denen es nicht besonders gut um das Insektenvorkommen bestellt ist. So gab es vor über 30 Jahren in der Gegend um Hof eines, das fast schon entomologisch tot war. Ein guter Bekannter von mir hat damals eimerweise Nymphen von anderen Gewässern heran geschafft und mit diesen den Bach besetzt. Nach drei Jahren war es dann soweit, das die eingesetzten Insektenlarven eine selbsterhaltende Population aufgebaut hatten.

Eines der Hauptgewässer, das als Spender benutzt wurde, war die Wiesent. Ist sie auch als Top Maifliegengewässer bekannt, ist das Insektenaufkommen allgemein unglaublich. So wie auf dem Bild sieht der Grund der Wiesent in großen Abschnitten aus. Teilweise sind Steine und gerade altes Unterwasserholz dermaßen besiedelt, das man meint, dieses Stück springt einem gleich aus der Hand. Auf das Waten verzichtet man dabei freiwillig.

Unfortunately, there are rivers who do not hold adequate populations of aquatic insects. About 30 years ago a river near Hof in Northeastern Bavaria, as far as insect life was concerned, was practically dead. A good friend of mine started hauling nymphs from other rivers to this one by the bucket to stock them, and about three years later he had built a self-sustaining insect populations from those nymphs.

He had collected those nymphs mainly in the Wiesent. Being known mostly for its mayfly hatches, the Wiesent also holds immense populations of most other relevant aquatic insects. The river bottom looks like the attached photo over long stretches. Larger rocks and dead wood are so crowded with nymphs you might think they'd jump right out of your hand. It goes without saying that you will avoid to wade in these spots.

Belebter Gewässergrund | Insect Life in the Wiesent

.


.

Bald ist es soweit | Just a little while...

.

Traum Fisch

Ein Traumfisch

Wochenbild KW 14 2015

Bald ist es soweit | Just a little while...

Lang ist die Zeit, in der die Aktivitäten des Fliegenfischers begrenzt ist. In manchen Gegenden ist die Zeit des Nichtfischens länger als die Zeit des Fischens. Am Anfang geht es ja noch, ist doch reichlich zu tun. Das Fliegengerät muss gereinigt werden, die Fliegenschnüre nach der Reinigung mit Fly Line Dressing eingelassen und auf einer großen Achse über den Winter gebracht werden. Dann das Fliegenbinden. Wohl denen, die mit dieser Tätigkeit die Zeit verkürzen können.

Natürlich werden zuerst die stark geleerten Fliegendosen wieder aufgefüllt, dabei kommen einem all die überlisteten Flossenträger wieder in den Sinn. Aber danach, wenn es an das Kreieren neuer Muster geht, schlagen die Gedanken oft Purzelbäume in der Hoffnung auf den einen, unglaublichen Fisch. Und der eine oder andere hat das Glück an diesen zu geraten - und den Kampf mit dem Fisch ehrenvoll zu verlieren. Ist die Demut danach nicht wundervoll? Frohe Ostern, Wolfgang.

The time of year when fly fishing is somewhat restrained may be long. In some areas the time of not-being-able-to-fish is longer than the time of fishing. In the beginning, there's lots of things to do, like cleaning equipment, doing maintenance on reels and rods, and what have you, applying fly-line-dressing on your lines, and storing them on large-diameter spools over the winter. Then there's tying flies. Lucky are those who can pass their non-fishing time tying flies!

Of course, the first thing that comes to your mind is filling the gaps in your fly-boxes, which brings back happy memories of all the fish you've tricked into taking your fly last season. Then, when it comes to creating new patterns, your thoughts may run wild about that one, the unbelievable, the unheard-of fish. Some of us might even get to hook it - and lose it in a good, fair fight. That's what makes us fishermen humble, and isn't it wonderful? Happy Easter! Wolfgang

Ein Traum Fisch | One Dream of a Fish

.


.

Unterkünfte | Accomodation

.

Schweizer Hotel

Hotel in guter Lage

Wochenbild KW 16 2015

Es scheint ein wenig, als ob der Mensch ein Leben lang auf der Suche nach Ünterkünften ist. Dabei meine ich nicht die Wohnung , in der man wohnt oder sie gar besitzt. Es geht eher um alle Arten von Unterkünften, die im Laufe eines Lebens für Urlaubs- und andere Reisen gebraucht werden. Dabei kann es sich um ein Zelt am Hallstättersee, ein Wohnmobil in Kanada, eine Lodge in Alaska oder ein Hotel in New York handeln.

Hier habe ich ein Hotel in den Schweizer Alpen fotografiert, bei dem allein die Anreise mit dem Auto schon recht abenteuerlich ist. Zu einem großen Teil einspurig, geht es an der einen Seite des Fahrzeugs steil aufwärts, auf der anderen noch steiler in die Schlucht. Nichts für schwache Nerven. Dafür kann man tagelang unterwegs sein, ohne jemanden zu treffen.

All our lives we seem to be looking for accomodation. I don't mean the places where we live, which we might even own, but the accomodation we need during our life's travels, be it a little tent on the shore of Lake Hallstatt, a RV in Canada, a lodge in Alaska or a hotel in New York City.

My photograph shows a hotel in the Swiss Alps. Even the drive to get there is quite adventurous. Access is by a one-lane-road with practically perpendicular rocks on one side and a seemingly bottomless abyss on the other. Nothing for people with an inherent tendency to get nervous. The good thing about it: once up there, you can hike for days without meeting anyone at all.

Hotel in Traumlage | Hotel in Perfect Scenery

.


.

Das Murmeltier | The Marmot

.

ein murmeltier

Neugieriges Murmeltier

Wochenbild KW 17 2015

Wenn man sich in der Natur bewegt, kommt es immer wieder zum Zusammentreffen mit den unterschiedlichsten Tieren. Manche sind spassig, andere können, wenn ich dabei an Kanada denke, recht gefährlich sein. Dann gibt es welche, die eher scheu sind und eine Begegnung fast nicht zu erwarten ist. Dazu gehört zum Beispiel auch eine Begegnung mit einem Puma in freier Wildbahn.

Die Begegnung mit dem Puma fehlt mir, in Bezug auf ein gutes Foto, leider noch. Das Murmeltier hier ist mir nicht beim Fischen, sondern beim Goldwaschen in den Schweizer Alpen übern Weg gelaufen. Scheu war es eher nicht und gut genährt für den zu diesem Zeitpunkt kommenden Winter.

If you spend a lot of time outdoors, you are bound to meet all kinds of animals. Some of them may look funny, others - especially in Canada - may be rather dangerous. Then there are some you can't really expect to meet - like running into a cougar in the woods.

Well, unfortunately I haven't yet got a good photograph of a cougar out in the wilderness. I did meet the marmot here, though, not one one of my fishing trips, but panning gold in the Swiss Alps. He wasn't too shy and appeared well fed, and thus well prepared for the coming winter.

Neugieriges Murmeltier | Curious Marmot

.


.

Eine Mausefalle | A Mousetrap

.

fast eine Mausefalle

Like a Mousetrap

Wochenbild KW 20 2015

Meiner Meinung nach gibt es bald in jedem Land der Erde landschaftliche Bedingungen, die im schlechtesten Fall zum Tod eines einzelnen oder gar einer ganzen Gruppe führen können. Das kann ganz einfach Treibsand sein, oder eine Moorähnliche Umgebung eines Sees (z. B. Silverhope Lake bei Hope). Wenn man bei dem See durch die trügerische Uferoberfläche durchbricht, braucht man schon einen super Schutzengel um zu überleben.

Hier sieht man die Schlucht des Bridge River bei Lillooet in BC. Es soll wirklich schon Fischern gelungen sein, den Talgrund unverletzt zu erreichen, allerdings sind sie dort nie wieder weggekommen. Wenn einem in fremder Umgebung ein Vorhaben nicht ganz sicher erscheint, sollte bei der zuständigen Polizeidienststelle immer hinterlassen werden, was man vorhat. Sowas kann Leben retten!

I suppose just about any country on our planet has landscapes that might eventually kill people or entire groups. This can happen through quicksand or bogs near a lake (e.g. Silverhope Lake near Hope, B.C.). Once you go under in a quaking bog, you will require lots of divine protection to survive.

The picture shows the Bridge River Gorge near Lilloet, B.C.. Rumor has it that some fishermen have succeeded in reaching the bottom of the gorge unhurt, but never got out of it again. Whenever you intend to undertake an excursion that might include risks, leave a note with the local police! The life it saves may be your own.

Fast auswegslos | Point of (practically) No Return

.


.

Arbeitsunfähig | Sick Leave

.

arbeitsbeschaffung

Goldkopfnymphen

Wochenbild KW 22 2015

Es gibt ja einige Personen, die eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung des Arztes als einen erweiterten Urlaub ansehen. Dabei kann schon eine einfache Erkältung, die durch wochenlange Hartnäckigkeit besticht, äußerst nervig sein. Alle anderen springen am Wasser herum und fangen die tollsten Fische, während Du deinen Tag mit der Zubereitung und dem Genuss von Fenchel und Thymiantee verbringst.

Wie gut, dass es auch noch das Fliegenbinden gibt. Dieses passt hervorragend zwischen die einzelnen Teesorten, egal ob mit oder ohne Honig. Natürlich ist man nach drei gebundenen Mustern am Ende der Konzentration und Ausdauer angekommen, aber nur eine halbe Stunde später kann es nochmal versucht werden. Wenn die halbe Stunde nicht reicht, kann man sich ja noch einen schönen Tee zubereiten. Wird Zeit, dass dieser Zustand zu Ende geht.

Some people may consider it a nice present of a couple of days of (paid, at least over here in Europe) additional vacation time, when their doctor advises them not to go to work for a while. But believe me, even a common cold that sticks with you for weeks can be pretty annoying. Everyone else seems to be out on the river catching fish while you pass your time brewing - and consuming - concoctions of fennel and thyme.

Luckily, we have fly tying! It pairs well with those herbal brews, with or without honey. Of course, your concentration under those circumstances lasts just about three flies, but you can pick it up again after a 30 minute break. In case 30 minutes seems not enough, make yourself another cup of herbal tea. It's about time this cold went away!

Das Ergebnis einer Woche | Results for one Week

.


.

Köcherfliegennymphen | Caddis Nymphs

.

köcherfliegen nymphen

Köcherfliegennymphen

Wochenbild KW 23 2015

Immer wieder schafft es die Wiesent mit ihrem Nahrungsreichtum zu überraschen. Nicht nur das ein enormes Maifliegenvorkommen vorhanden ist, gibt es auch Köcherfliegen der verschiedensten Arten in Massen. Diese zum Teil in Gehäusegrößen bis zu vier cm.

Die hier gezeigten sind deutlich kleiner, kommen aber in unglaublichen Mengen vor. Das Ergebnis sind Fische. die in top Zustand sind. Für den Fliegenfischer bedeutet es allerdings, dass er sich mit sehr wählerischen Flossenträgern auseinandersetzen muss. Teilweise kann dies die Nerven des Fliegenfischers recht beanspruchen.

The Wiesent keeps surprising us with its abundance of aquatic insects. It not only holds a world-famous mayfly population, but also lots of caddisflies in varying sizes, with some nymphs reaching up to 4 cm in length.

The nymphs shown on this photograph are much smaller, but they thrive in enormous quantities, which leads to trout in top condition. Due to these circumstances, fly fishermen better be prepared for very selective trout. Sometimes, this may amount to stress for some anglers.

Gutes Vorkommen | Nice Population

.


.

Ein letzter Gruß | A Last Salute

.

Große Maifliege

Zum Ende der Maifliegenzeit

Wochenbild KW 25 2015

Kaum ging sie los, ist sie auch schon wieder vorbei. Die Rede ist von der Maifliegenzeit. Knapp vier Wochen ist es jetzt her, als die ersten schlüpfenden Maifliegen im Unterlauf der Wiesent zu beobachten waren. Wie jedes Jahr hatten die Fische am Anfang Angst vor den Riesenfliegen, aber nach ein paar Tagen ging das große Fressen los.

Teilweise konnte man echte Highlights beim Fliegenfischen erleben. Allerdings auch neben dem Wasser. Das Schüpfen der neuen Generation, der abendliche Hochzeitstanz über und in den Büschen am Bachrand. Die Paarung und die Eiablage, dann das Spentstadium. Jetzt, fast vier Wochen später, geht die Anzahl der Maifliegen deutlich zurück. Doch wie jedes Jahr wieder, wird nächstes Jahr der Kreislauf von vorn starten.

It had just begun, and again it has passed too soon: the famous hatch of the Green Drake (Ephemera Danica). About four weeks ago the first hatching mayflies could be seen on the lower Wiesent. As in previous years the trout seemed to be almost scared of these big insects, but after a few days, the binge got going.

Flyfishers had the chance to experience a few real highlights, not just on the water, but also along the banks. The emergence of the new generation as well as the wedding party above or in the bushes along the banks. Mating and egg-laying, then the spent mayflies float downstream. Now, about 4 weeks from the beginning of the emergence, there's only a few flies left on the water. But as every year, we look forward to experiencing the same spectacle again a year from now.

Eine filigrane Schönheit | Fragile Beauty

.


.

Die Wochenbild Seite, Anfang

.

Wochenbild Archiv 2014, Teil eins

.

Wochenbild Archiv 2014, Teil zwei

.

Wochenbild Archiv 2014, Teil drei

.

Wochenbild Archiv 2014, Teil vier

.

Wochenbild Archiv 2015, Teil eins

.

Wochenbild Archiv 2015, Teil drei

.

Wochenbild Archiv 2015, Teil vier

.

Wochenbild Archiv 2016, Teil eins

.

Wochenbild Archiv 2016, Teil zwei

.

Wochenbild Archiv 2016, Teil drei

  • Wolfgang Fabisch
  • Nürnberger Str. 45
  • 90542 Eckental
  • Tel 09126 288640
  • Fax 09126 288643
  • Copyright: Wolfgang Fabisch

.

.