Kanada Steelhead Fliegenfischen 2010

Kanada Steelhead Trip 2010, Fliegenfischen auf Steelhead mit Trockenfliegen und Nymphen am Festland sowie auf Vancouver Island. Eine Reise zum Fliegenfischen in Kanadas Westen mit Wohnmobilen oder mit Van und Motel.

Fabisch Flyfishing Blog

.

.

Beide Variationen haben ihre Vor und Nachteile. Welche gewählt wird, ist abhängig vom Mietpreis der Wohnmobile und dem Benzin Preis. Der Verbrauch beim Wohnmobil liegt im Schnitt bei 30 Litern.

2010 bescherte unser Gruppe von vier Personen gute Erfolge im Skeena Gebiet sowie auf Vancouver Island. Die befischten Flüsse im Norden waren der Copper und der Bulkley River. Beide Flüsse waren sehr gut befischbar, so das es zu dem einen oder anderen Versuch mit der Trockenfliege kam. Leider blieben diese Versuche oben im Norden ohne Ergabnis. Erst viel später, am Thompson River, hatte ich eine richtige Glückssträhne. Ich konnte dort in zwei Stunden sechs Steelheads mit der Trockenfliege überzeugen. Ein Ergebnis, dass ich nie wieder am Festland erreichte. Auf Vancouver Island hatte ich einmal ein Ergebnis von neun Steelies in zwei Stunden, dass war aber in einem anderen Jahr! Die grund Voraussetzungen für gute Ergebnisse sind zum einen die Wasser und zum anderen die Wetter Verhätnisse. In 2010 war beides Top. Zwei Freunde waren das erste mal in West Kanada, haben aber beide wirklich schöne Fische gefangen. Leider hatten wir dann auf Vancouver Island keinen Spass mehr mit dem Wetter. Es schüttete wie aus Kübeln, es war kein einziger Fluss befischbar.

So entschlossen wir uns dazu, von der Insel wieder aus das Festland zurück zu kehren. In Hope, einem kleinen Ort 170km östlich von Vancouver, wollten wir die letzten Tage verbringen. Mit etwas Glück kommt man da bei schlechtem Wetter noch halbwegs ungeschoeren davon. So war es auch dieses Mal. Der Coquihalla war in gutem Zustand, die Fischerei an allen Pools erfolgreich.

Dazu kommt, dass Hope ein wirklich schöner, kleiner Ort am Eingang in die Coast Mountains ist. Eigentlich schließt sich hier der Kreis, den man auf der Tour fährt. Früher habe ich oft daran gedacht, in Hope eine kleine Hütte zu bauen, aber bin dann wieder davon abgekommen. So eine Hütte steht die ganze Zeit da. Ich bin aber nur am Anfang und am Ende der Tour dort, wennes hoch kommt eine Woche im Jahr, da wäre eine Hütte rausgeschmissenes Geld.

Genießen Sie die Bilder aus Britisch Kolumbien, die zum Teil eine einmalige Landschaft zeigen. Hier die Herbsttour 2010 mitten im Indian Summer. Auf dem Weg nach Süden fischten wir noch den Thompson River nur mit Trockenfliegen.

Steelhead Fliegenfischen und zum ersten Mal Goldwaschen in Britisch Kolumbien Kanada 2010, am Bulkley, Copper, Gold River und anderen Gewässern. Wer hätte zu diesem Zeitpunkt gedacht, dass das Goldwaschen später einmal so einen großen Stellenwert einnehmen wird. Leider war die Ausbeute nicht wirklich groß. Die gute Nachricht dabei ist, dass es in fast jedem Bach Gold zu finden gibt.

.

.

.