Sitemap

Werkzeuge zum Goldwaschen

Goldwaschschüssel, Waschrinnen, Schaufeln und Co

Fabisch Flyfishing Blog


Welche Werkzeuge zum Goldwaschen

.

Wie bei jedem anderen Hobby kann man beim >Goldwaschen

.

Goldwaschen mit verschiedenen große Schaufeln

Schaufeln und Spaten

.

Bei den Schaufeln und Spaten muss man zwischen großen und kleinen unterscheiden. Hier rechts im Bild sieht man die großen, bei den kleinen wären zum Beispiel Klappspaten, kleine Gartenschaufeln usw.

Die erste Schaufel (von links) ist eine sogenannte Sandschaufel. Sie ist meine Lieblingsschaufel wenn es darum geht, größere Mengen zu bewegen. Bitte darauf achten, dass der hintere Rand nach oben gebogen ist! So wird das Abrutschen von Gold gerade bei Arbeiten im Wasser stark verhindert. Wenn man zum Kauf etwas im ländlichen Bereich sucht, haben die dortigen Landmaschienenhändler oft erstaunliche Werkzeuge anzubieten.

Der Holzgriff ist mir schon das eine oder andere Mal bei Missbrauch als Hebeeisen gebrochen. So hab ich immer einen Ersatz zum Austauschen dabei. Ich denke in der Baywa findet man recht gutes Material.

.

Bei den beiden mittleren Spaten handelt es sich um Produkte der Firma Fiskars. Den linken habe ich schon seit vielen Jahren im Gebrauch, der rechte ist recht neu im Einsatz.

Obwohl die Spatenblätter deutlich kleiner sind als bei der Sandschaufel, haben diese Fiskarsteile unglaubliche Vorteile zu bieten. Mie einer allein können schon große Steine bewegt werden, mit zweien kann man mmer wieder eine nachschieben um dann mit der anderen mehr zu erreichen. Aus Metall gefertigt, sind diese Spaten unglaublich haltbar, allerdings haben sie auch ein gewisses Gewicht.

.

Die rechte Schaufel ist ein Produkt aus der Schweiz. War ich von dieser am Anfang recht überzeugt, hat sich meine Meinung inzwischen geändert.

Inzwischen habe ich mehrere der Fibergriffe abgebrochen. Der Preis von 14 Schweizer Franken begeistert am Anfang, aber die Mängel überwiegen am Schluß. Nicht nnur das die Griffe sehr leicht kaputt gehen, ist auch das hintere Ende des Blattes für den Goldsucher eine totale Fehlproduktion. Das Gold wird praktisch dazu eingeladen, zwischen den dem nach oben gekröpften Blattabschnitten und dem Griff vom Blatt zu rutschen! Zum einfachen Sandbewegen bei irgendwelchen Bauarbeiten ist sie allerdings ok.

verschiedene Blätter der Schaufeln

Wie man hier im Bild recht schön sieht, ist das Blatt von der Sandschufel wie von dem Fiskarsspaten vom Rand bis zum Stiel geschlossen. Das Blatt des Schweizer Produktes, ganz rechts im Bild ist an der wichtigsten Stelle am Stiel total offen. Wenn die Schaufel falsch aus dem Wasser gehoben wird, können bis zu 100% des Goldes verloren gehen. Spätestens hier wird jedem klar, dass dieses Werkzeug sparen an falscher Stelle bedeutet.

.

.

.

verschiedene kleine Schaufeln

Hier die kleineren Ausführungen

.

Wenn man das Glück hat, beim Goldsuchen bis auf den Grundfelsen zu kommen, ist es mit dem Menge machen vorbei. Kleine Risse und Aushöhlungen wollen bearbeitet werden, dazu muss die Werkzeugröße angepasst werden. Hier im Bild ein paar Beispiele. Ich selber liebe die kleine Kohlenschaufel, leider ist die Haltbarkeit sehr begrenzt. Wenn dann die Schaufeln zu groß sind, geht es mit Löffeln und noch kleineren Werkzeugen weiter. Für die Ritzen gibt es verschiedene Auskratzwerkzeuge.

.

Feine Auskrazwerkzeuge findet man in allen Variationen beim Zahnarzt. Selbst ohne persönliche Beziehung kann ruhig mal nach gebrauchten Werkzeugen gefragt werden, ich hab da schon ganz tolle Sachen bekommen, die sonst im Müll gelandet wären.

.

Etwas gröbere Werkzeuge findet man beim Fliesenleger. Diese werden allerdings solang wie möglich benutzt, so das die Anschaffung eines neuen Teils überlegt werden sollte. Gerade Fugenkratzer bieten sich an.

.

Auch einen schweren Hammer sollte man bei solch einer Situation dabei haben. Oft kann man kleine Höhlen oder Spalten mit einem guten Hammer öffnen oder erweitern und dann fündig werden.

.

.

nach oben

  • Wolfgang Fabisch
  • Nürnberger Str. 45
  • 90542 Eckental
  • Tel 09126 288640
  • Fax 09126 288643
  • Copyright: Wolfgang Fabisch

.

.